Termine finden in unserer Energetiker-Praxis im

Ortsteil Mulsum, Tebel 2, 27639 Wurster Nordseeküste, statt.


Wir bitten Sie, Ihr Handy im Auto zu lassen. Danke!


Nach Absprache kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause. 



Wir sind kein Sprechmedium, sondern geben die Impulse,

die wir während unserer gemeinsamen Arbeit

aus der geistigen Ebene erhalten, an Sie weiter.


Bitte akzeptieren Sie unsere Impulse keinesfalls blind.

Spüren Sie selbst mit, und befragen Sie sich und Ihr Herz.

So bleiben Sie verantwortlich für sich selbst und für Ihr Leben.



Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes

ist es für Geistheiler und Energetiker verboten,

etwas über die Wirkungsweise einer Behandlung zu sagen.

Unsere Form der Behandlung lässt sich nicht in Worte fassen. Man kann sie nur erfahren.



Die zwölf Strahlen unterstützen uns mit ihren jeweiligen Qualitäten bei unserer Bewusstwerdung.

Die sieben Strahlen (blau, gelb, rosa, weiß, grün, rot, violett) wirken mit ihren Aspekten unterstützend

in den jeweiligen Wochentag, sonntags mit blau beginnend.

Die fünf weiteren Strahlen wirken nachts

von Sonntag auf Montag (aquamarin), von Montag auf Dienstag (magenta), von Donnerstag  auf Freitag (gold und pfirsich),

von Freitag auf Samstag (opal).

Die zwölf Strahlen werden jeweils von einem Aufgestiegenen Meister gelenkt. 

 

Da diese Strahlen mit ihren Aspekten unser Bewusst-Werden unterstützen, stehen wir bei Bedarf und nach vorheriger Absprache für Sie und Ihre Tiere

auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zur Verfügung.

 

Strahlen-Quelle: "Die zwölf göttlichen Strahlen und die Priester

                             aus Atlantis" von Claire Avalon

 

 

Unser Wissen entspricht unserem Bewusst-Sein,

unserem Verständnis und unseren Überzeugungen im Jetzt.

Wir sind jedem Leser und Klienten dankbar,

wenn er neutral, liebevoll und selbstverantwortlich entscheidet, was für ihn wahr und richtig ist.  

 

Wir wollen Sie unterstützen und nicht überzeugen.

Es gibt viele Wege und Wahrheiten,

die zu Gott in uns selbst führen.

Jeden dabei so sein zu lassen wie er ist

und niemanden für das, was er ist, oder was er tut,

zu bewerten oder zu verurteilen,

ist eine große Lernaufgabe für uns alle.


 

 Liebe, ohne blinden Aktionismus, ist das Ziel.


Rowena

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

"